Hybrid-App-Entwicklung

Das Beste aus zwei Welten – Hybrid-Apps von evonier software solutions

Hybrid-App-Entwicklung

Apps sind – entgegen der normalen Webanwendungen – eine besondere Form der Anwendungssoftware, die für den Gebrauch über mobile Endgeräte ausgelegt sind. Ähnlich wie bei klassischen, nativen Anwendungen im Bereich der Desktop-Anwendungen, gibt es innerhalb dieses weitläufigen Begriffes eine nähere Unterscheidung. Grundsätzlich wird zwischen nativen Apps und Hybrid-Apps unterschieden – Erstere sind für eine spezielle Plattform (Betriebssystem) ausgelegt, Letztere hingegen für die plattformunabhängige Anwendung geschaffen.

Allein diese Einschränkungen verdeutlichen bereits, welchen Stellenwert Hybrid-Apps mittlerweile haben. Denn in Zeiten, wo mehrere Hersteller mit unterschiedlichen Plattformen am Markt agieren, profitieren vor allem universell einsetzbare Hybrid-Apps beziehungsweise die hinter der Anwendung stehenden Unternehmen. Dies gilt in besonderem Maße für unternehmensspezifische Anwendungen, die zunehmend nach dem Prinzip des BYOD (Bring your own device) funktionieren und damit ganz neue Anforderungen an die Entwicklung von Unternehmens-Applikationen stellen.

Was sind Hybrid-Apps zu leisten imstande?

Hybrid-Apps sind gewissermaßen die logische Konsequenz einer Entwicklung, die auf dem Markt für private mobile Endgeräte seit Jahren sichtbar wird. Es kristallisieren sind einige wenige, jeweils nach anderen Prinzipien und auf verschiedenen Technologien basierende Hersteller für mobile Betriebssysteme heraus. Konkret sind die iOS, Android und Windows. Ein Ansatz, der mittelfristig zu Schwierigkeiten führen würde, wäre die Auslegung oder Priorisierung auf ein, zwei oder alle drei maßgeblichen Systeme. Verbunden mit dem jeweils spezifischen, an die Infrastruktur des Systems angelehnten Aufwand und den damit verbundenen Kosten.

Viel zielgerichteter und einfacher in der Handhabung ist hingegen die Entwicklung einer Hybrid-App, die eine Kompatibilität mit jedem einzelnen System schafft und dabei trotzdem als eine universell einsetzbare App auftritt. Die Vorteile ergeben sich nicht allein durch den „One size fits All“-Ansatz, sondern insbesondere:

  • durch eine schnellere Time-to-Market, sodass Planungssicherheit in einem sich stetig und schnell wandelnden digitalen Umfeld besteht;
  • in Form eines geringeren Kostenaufwands sowie
  • eines deutlich reduzierten Testaufwands, was wiederum die Risiken einer Fehlentwicklung oder einer gewissen Buglastigkeit der App wesentlich verringert.

Wir von evonier software solutions sind Generalisten in allen relevanten Bereichen der Entwicklung von Apps. Wer eine App entwickeln möchte, die allen Ansprüchen verschiedener Nutzergruppen gerecht wird, setzt auf die Expertise unseres Entwicklerteams.

Das Leistungsspektrum von evonier in der App Entwicklung

Bei dem Ansatz, der bei der App Entwicklung im besonderen Maße zum Tragen kommt, werden Verknüpfungen mehrerer Technologien geschaffen. Klassischerweise handelt es sich dabei um eine Kombination bestehend aus nativem Code und bestimmten Webtechnologien. Die Merkmale, die am Ende für das tatsächliche Produkt als Hybrid-App entscheidend sind, liegen in HTML5, CSS3 und JavaScript begründet. Je nach dem, in welcher Form dabei eine Backend-Schnittstelle implementiert wird, wählt evonier die jeweils beste Technologie aus.

Ein Vorgehen, das durch Systematik und Methodik geprägt ist, hat ganz praktische Vorteile für Sie als Kunden. Auf diese Weise verkürzt sich nämlich die dem Unterfangen zugrundeliegende Entwicklungszeit, gleichermaßen ist eine Wartung der Hybrid-App nach Livestellen deutlich einfacher. Je einfacher ein Produkt ist, desto eher können Anwendungsprobleme identifiziert und behoben werden. Natürlich bleibt der Einsatz in Form von Zeit und anderen Ressourcen dabei im Rahmen.

Wir von evonier software solutions nutzen als Experten im Bereich der individuellen Softwareentwicklung die geballte Kompetenz des Kollektivs, um das Optimale für Ihr Produkt zu schaffen:

  • Eine breite Wissensgrundlage entscheidet darüber, ob nun eine native App oder eine hybride App das Mittel der Wahl darstellt. Nicht immer überwiegen nämlich die Vorteile einer Hybrid-App. Beispielsweise können Aspekte wie die Performance oder hohe Grafikanforderungen dazu führen, dass native Apps eher in Frage kommen.
  • Unser Team von evonier software solutions setzt bei der Entwicklung hybrider Apps auf Apache Cordova, Ionic 1.x und 2.x mit Cross-Walk, ReactNative und NativeScript.

Unser Anliegen ist es, kontinuierlich die technischen Möglichkeiten mit den zugrundeliegenden Rahmenbedingungen Ihres Projektes aufzuwiegen. Unsere Beratung ist deshalb ganzheitlich und auch darauf ausgelegt, Sie bei der Kalkulation zu unterstützen.

Haben Sie noch Fragen oder ganz konkret ein Anliegen, das Teilbereiche von Hybrid-Apps tangiert? Zögern Sie nicht und rufen Sie uns an oder schreiben Sie eine E-Mail – wir stehen Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung.