#5 Zu wenig Flexibilität während der Entwicklung

Sie haben sehr wahrscheinlich während des Projektes weitere großartige Ideen. Und die Nutzer Ihrer Software werden Sie verblüffen, wie sie die Anwendung nutzen. Ihre Weiterentwicklung der Idee und das Nutzerfeedback führen dazu, dass sich wichtige Anpassungen vornehmen lassen, um die perfekte Softwarelösung zu realisieren. Lässt sich während des Projekts jedoch nicht flexibel darauf reagieren, droht das Budget zu explodieren. Es ist Flexibilität gefragt.

Die Zeiten, in denen eine Software vollumfänglich geplant und dann am Stück ohne Anpassungen fertig entwickelt wurde, sollten vorbei sein. Unsere Erfahrung zeigt, dass sich die Anforderungen monatlich um etwa drei Prozent verändern. Wie kann also die komplette Planung einer Software über einen langen Zeitraum von mehreren Monaten diese Dynamik adäquat abbilden? Kann sie nicht! Der CHAOS Report von 2014 zeigt, dass bei 9,6 Prozent aller gescheiterten IT-Projekte die Planung unpassend war.

Tipp

Machen Sie sich bewusst, dass Flexibilität während der Entwicklung eine zentrale Rolle spielt. Jedes Projekt hat individuelle Anforderungen. Sie haben eigene Wünsche. Ihre Nutzer liefern mit jedem neuen Release Anregungen. All dies wirkt sich unmittelbar auf die Entwicklung, auf das Produkt und auf dessen Erfolg aus. Achten Sie darauf, dass flexible Anpassungen den wichtigen Stellenwert erhalten, den sie verdienen. Lassen Sie sich umfassend beraten und vergleichen Sie verschiedene Angebote. Unsere Erfahrung zeigt, dass sich Flexibilität kalkulieren lässt und passende Vertragsmodelle möglich sind. Schauen Sie bei Angeboten und in Verträgen genau auf Kosten, die durch Änderungen für Sie anfallen. Oder ob vielleicht sogar jede Form von Anpassungen vertraglich ausgeschlossen wird.

Sie sehen einen Teilausschnitt unseres Ratgebers "10 Tipps für Ihr erfolgreiches Softwareprojekt".

Laden Sie jetzt den gesamten Ratgeber hier herunter.